Schaufelverkäufer 2.0 – Die Coachingindustrie

4.000 €, ich bin schockiert. Bis jetzt lief das Gespräch echt super, er war sehr verständnisvoll und freundlich, doch diesen Betrag muss ich erst einmal verdauen. Verkaufstechnisch ist er mit allen Wassern gewaschen und er versteht sich perfekt darauf, meine Einwände zu zerstreuen. Er sagt zu mir, stell dir doch einmal vor „Wie wäre es, wenn du dein Ziel erreicht hättest? Wäre das nicht viel mehr wert, als alles Geld der Welt?“

Im Prinzip ja, doch was soll ich machen, wenn ich das Geld nicht habe, frage ich. Er sagt zu mir, „Denk doch einmal nach, kannst du dir das Geld nicht irgendwoher leihen? Brauchst du tatsächlich ein neues Auto oder ein neues Handy? Wäre das Geld nicht viel besser in dich selbst investiert?“. Und ich überlege tatsächlich, ich will das Coaching unbedingt machen. Gott sei Dank schaltet sich jetzt endlich mein Verstand wieder ein und zeigt mir ganz klar ein rotes Stoppschild, als wäre ich mit einem Eimer eiskalten Wassers übergossen worden, wache ich aus meinem tranceähnlichen Zustand wieder auf.

Ich erbitte mir Bedenkzeit, doch jetzt kippt die Stimmung, der Ton wird rauer und unterkühlt, es wird Druck aufgebaut. Mein Verstand gewinnt jetzt wieder komplett die Oberhand. Ich sage das ich das Geld nicht habe und auch nicht bereit bin so viel Geld in ein reines Online-Coaching zu investieren. Das Gespräch findet ein abruptes und jähes Ende.

Im Nachhinein wird mir erst klar, was ich beinahe für einen riesigen Fehler gemacht hätte. 4.000 € für ein reines Online-Coaching, bei einem zugegebenermassen recht erfolgreichen Datingcoach. Doch dieser Datingcoach hatte es noch nicht einmal nötig, sich persönlich für das erste kostenlose Telefonat zu melden. Für diese Gespräche hetzt er seine provisionsgetriebenen und höchst manipulativen Mitarbeiter auf potentielle Neukunden. Menschen bei denen der Schmerz nur groß genug ist, werden so mit Sicherheit als Neukunden geworben. Mit dem Ergebnis, das am Ende nicht nur das Geld sondern auch das letzte Fünkchen Selbstachtung und Selbstwertgefühl verschwunden sind.

Der moderne Goldrausch – Das Coaching-Business

Wie Pilze schießen sie bei Instagram, Facebook und Co. aus dem Boden, Coaches, Trainer und Speaker. Ein neuer extrem gehypter Trendberuf ist entstanden. Ähnlich wie damals beim Klondike-Goldrausch strömen die Menschen in großen Massen in diesen Bereich und wollen am großen Erfolg und Geld teilhaben.

Die Versprechungen sind blumig und verlockend, denn ohne große Investitionen kann dieses Business, quasi vom Küchentisch aus, gestartet werden. Es wird nur ein Internetanschluss benötigt, im Prinzip kannst du somit von jedem Ort der Welt aus arbeiten.

Marktzugangsbarrieren existieren nicht, denn der Beruf Coach ist nicht geschützt. Es gibt keine zertifizierten Ausbildungen und Prüfungen. Ganz anders als in den klassischen uns bekannten Berufen. Egal ob du als Arzt, Architekt, Rechtsanwalt oder Handwerker arbeiten willst. Es sind immer zertifizierte Ausbildungen, Weiterbildungen und Studiengänge, die sich über mehrere Jahre hinziehen, zu absolvieren. Und am Ende müssen dann auch noch Prüfungen bestanden werden, um das begehrte Zeugnis bzw. Abschlusszertifikat zu erhalten.

Menschen die sich Hilfe von Coaches suchen, haben oftmals einen großen Schmerz, den sie loswerden wollen. Die Motivation des Schmerzes, weg von etwas, ist extrem stark. Je nach Leidensgeschichte sind viele Menschen bereit, nahezu jeden Preis zu zahlen.

Erfolgreiche Goldgräber oder doch nur Schaufelverkäufer?

Weißt du wer damals beim Klondike-Goldrausch wirklich reich geworden ist? Die Goldgräber, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, waren es jedenfalls nicht. Reich wurden die Schaufelverkäufer, mit dem Verkauf von Schaufeln und Schürfausrüstung. Der Traum von Reichtum, Macht und Geld zog die Goldsucher, wie Motten das Licht an. Sie zahlten hohe Preise für Schürfrechte, Ausrüstung und Verpflegung.

Im Coachingbereich gibt es eine Vielzahl von Coaches die Dir beibringen wollen, wie du reich, gesund und erfolgreich wirst. Die meisten dieser Coaches werden damit erfolgreich, das sie anderen Menschen beibringen, wie sie selbst erfolgreich werden können. Das sind die klassischen Schaufelverkäufer.

Coaches ohne Substanz, die in ihrem Leben nichts Besonderes erreicht haben. Die nur dadurch erfolgreich wurden, weil sie es gut verstanden haben, Schmerz und Ängste bei ihren Kunden zu triggern und Träume zu verkaufen.

Schätzungsweise 20 % der Coaches wissen von was sie reden und haben in ihrem eigenen Leben entsprechende Erfolge vorzuweisen. Diese Coaches haben erfolgreich Unternehmen im echten Leben gegründet, sie leben das vor, was sie predigen. Hier ist auch Substanz vorhanden. Das sind dann die erfolgreichen Goldgräber, die Goldnuggets, nach denen du suchen solltest. Leider gehen diese Goldnuggets oftmals im lauten Geschrei der Schaufelverkäufer unter.

Warum Scharlatane so ein leichtes Spiel haben?

Insbesondere Männer haben oft große Probleme damit, einen Arzt oder Psychologen aufzusuchen. Aus einem falsch verstandenen Schamgefühl und Angst vor Stigmatisierung, scheuen sich viele Männer diesen Schritt zu gehen. Erschwerend kommt dann noch dazu, das Therapieplätze extrem knapp sind und lange Wartezeiten in Kauf genommen werden müssen.

Sich coachen zu lassen, gilt dagegen als zeitgemäß und verspricht Vorteile im Beruf und Privatleben. Menschen die sich coachen lassen, werden teilweise sogar von Freunden und Kollegen bewundert für diesen Schritt.

In unserer schnelllebigen Fastfood-Gesellschaft wollen wir schnelle Erfolge quasi über Nacht. Wir wollen den Preis nicht zahlen. Denn um wirklich abzunehmen und fit zu werden, müssen die Ernährung umgestellt und Sport getrieben werden. Um einen Partner oder eine Partnerin kennenzulernen, sind eine Menge Überwindung und die Konfrontation mit den eigenen Ängsten notwendig.

Unseriöse Coaches versprechen den Erfolg über Nacht, den schnellen Gewichtsverlust, den schnellen Weg zu Fitness und die Abkürzung zum Erfolg beim anderen Geschlecht, ohne große Anstrengungen.

Schnelle allgemeingültige Lösungen ohne Aufwand, Blut, Schweiß und Tränen. Das macht solche Angebote so attraktiv. Wir wollen uns verarschen lassen und glauben lieber einen unrealistischen Traum.

Wie erkennst du unseriöse Coaches?

  • Kein Preis auf Webseite oder Landingpage erkennbar

Preise sind nirgendwo ersichtlich. Willst du einen Preis erfahren, musst du dich per e-mail oder Telefonnummer anmelden. In der Regel handelt es sich um sogenannte Strategie- oder Informationsgespräche.

  • Kein Vorgespräch oder es meldet sich jemand anderes

Unseriöse Anbieter bieten oftmals keine Vorgespräche an oder es meldet sich nur ein Mitarbeiter des Coaches.

  • Manipulation und die Arbeit mit Ängsten

Angst und Schmerz sind sehr mächtige Emotionen, mit denen sich super verkaufen lässt. Wir wollen Schmerz vermeiden und Lust gewinnen. Es wird mit Rabatten, limitierten Angeboten und schlechtem Gewissen gearbeitet.

  • Druck zu schneller Entscheidung

Du sollst dich schnell entscheiden, den Vertrag schnellstmöglich abschließen und nicht noch eine Nacht darüber schlafen. Denn dann würde die Gefahr bestehen, das sich dein kritischer Verstand wieder einschaltet und du dich gegen dieses Angebot entscheiden könntest.

  • Erfolgsversprechen und die einzig wahre Lösung für deine Probleme

Der Coach kennt angeblich die Lösung und gibt nicht haltbare Erfolgsversprechen ab.

  • Weicht Fragen aus

Der Coach gibt kaum Auskünfte zu Referenzen, Ausbildung und bisherigen Efolgen und weicht Fragen aus.

Wie erkennst du seriöse Coaches?

  • Vertrauenswürdig mit jahrelanger Erfahrung

Er ist ein Experte auf seinem Gebiet und weiß von was er spricht.

  • Nimmt sich Zeit

Ein guter Coach nimmt sich Zeit für seine Klienten.

  • Referenzen

Gute Coaches können belegbare Erfolge vorweisen und haben überprüfbare Referenzen.

  • Seriösität und faire Preise

Ein seriöser Coach verspricht nicht den Erfolg über Nacht und er weißt seine Klienten auch darauf hin, das eine Menge Arbeit notwendig ist, um die gewünschten Ziele zu erreichen. Die Preise sind bereits auf der Webseite eindeutig erkennbar und auch nachvollziehbar. Es werden keine unrealistischen Fantasiepreise aufgerufen.

  • Liefert echte Ergebnisse

Gute Coaches liefern echte Ergebnisse und nachhaltige Resultate und stellen nützliche und wertvolle Inhalte zur Verfügung.

  • Bietet keine fertigen Lösungen

Jeder Mensch ist individuell und einzigartig. Aus diesem Grund kann es auch keine allgemeingültigen Lösungen für jedermann geben. Gute Coaches führen ihre Klienten mit den richtigen Fragen zu den richtigen Antworten und lassen ihre Klienten, im Endeffekt, die Lösung selbst finden.

Fazit:

Im Bereich des Coachings wird eine Menge Schindluder getrieben. Es sind eine Vielzahl sogenannter Coaches unterwegs, die nur den eigenen Vorteil und das große Geld im Blick haben und bei denen der Mensch nicht an erster Stelle steht.

Es gibt gute Coaches aber nach denen musst du suchen und das sind in der Regel nicht diejenigen die in den sozialen Netzwerken sehr prominent vertreten sind. Was hat dieser Coach für Ergebnisse in seinem Leben vorzuweisen? Macht er diesen Job aus Leidenschaft und weil er seinen Kunden dienen will oder geht es ihm in erster Linie um den eigenen Geldbeutel? Diese Fragen darfst du dir stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X